Einsatzdatum:

27-28. Juli 2000

Ereignis

Personensuche

Einsatzdauer

22.15 Uhr – 03.30 Uhr und 07.00 Uhr – 11.30 Uhr

Einsatzstelle

Schönfelderhof

Eingesetzte FW'n

FF Rodt; Schleidweiler und Zemmer

Anzahl an Kräften

ca. 50

FW-Fahrzeuge

LF8/6; TLF8/18; 2 TSF; 2 MTF; DTF; ELW

Anwesende Kräfte

DRK; Polizei Schweich; Rettungshundestaffel der Polizei und der Berufsfeuerwehr Trier; Hundestaffel der BF Zweibrücken in Bereitstellung; Polizeihubschrauber

Einsatzbericht

Ein 60jähriger Heimbewohner des Schönfelderhofes wurde vermisst. Der Mann war Epileptiker. Am Abend wurde das Anwesen des Schönfelderhofes und die nähere Umgebung durch die Feuerwehren und Rettungshundestaffeln, sowie der Polizei abgesucht. Aufgrund der Dunkelheit mußte die Aktion weit nach Mitternacht erfolglos abgebrochen werden. Am nächsten Morgen kam ein Polizeihubschrauber zum Einsatz, der die Person auf einer der umliegenden weitläufigen Wiesen ausfindig machte. Dieser hatte sich nachts im Stacheldrahtzaun verfangen. Er wurde von der Feuerwehr und Beamten der Polizei aus seiner Lage befreit und leicht unterkühlt dem Rettungsdienst übergeben.