Einsatzdatum:

29. Juli 2002

Ereignis

Waldbrand

Einsatzdauer

15.35 Uhr – 20.35 Uhr

Einsatzstelle

K36; Bundeswehrdepot Heidweiler

Eingesetzte FW'n

FF Naurath; Heidweiler; Schweich; Hetzerath; Leiwen; Salmtal; Issel; Föhren; Zemmer

Anzahl an Kräften

über 100 Feuerwehrkräfte

FW-Fahrzeuge
Anwesende Kräfte

Polizei Schweich; Führungsgruppe des Landkreises

Einsatzbericht

Ein Waldbrand in der Nähe eines Bundeswehrdepots zerstörte rund 4 Hektar Waldfläche. Es waren 9 Feuerwehren, sowie die Technische Einsatzleitung des Landkreises im Einsatz. Zur Wasserförderung wurden mehrere Tanklöschfahrzeuge eingesetzt und über 2000 Meter Schlauchleitungen verlegt. Der Großbrand war nach etwa 2 Stunden unter Kontrolle.
Die Nachlöscharbeiten zogen sich für die Feuerwehr Heidweiler jedoch noch etwa 3 Tage hin. Immer wieder loderten kleine Glutnester auf.